Da Leftutti

Da Leftutti

Autor: Peter Landstorfer, Premiere: 2014

Kurzinhalt

Eigentlich hätte Lenz, der ältere von zwei Brüdern, den Müllerbräu erben sollen, und der jüngere Öttl die Mühle. Da aber Lenz schon immer der „Leftutti“ der Familie war, bekam Öttl die Brauerei. Der gutmütige Lenz beschwerte sich nie und arbeitete immer fleißig in seiner Mühle. Sein Bruder Öttl jedoch wandelte sich zum splenditen Brauereibesitzer, der seine falschen Freunde seitdem immer großzügig mit Geld versorgte.

Doch als seine Quelle eines Tages versiegt und Öttl kein Wasser mehr zum Brauen hat, ist seine Existenz plötzlich ernsthaft bedroht - und damit auch die Geld-Zapfstelle seiner Freunde. Der Bürgermeister Brenninger und der Deischl Schubs sind sich schnell einig, dass Öttl die Quelle seines Bruders mitnutzen soll. Doch Lenz denkt gar nicht daran, er will nicht länger der Leftutti sein. Also bleibt nur eines: Man muss ihm die Quelle mit ein paar Tricks abluchsen. Und dazu ist den Freunden jedes Mittel recht.


Da Leftutti Da Leftutti Da Leftutti Da Leftutti Da Leftutti Da Leftutti Da Leftutti Da Leftutti
Fotos: Hubert Fischer


Mitwirkende Spielzeit 2014

Lissi Droßbach, Tilo Hoffmann, Bärbel Kinshofer, Ulrich Köpf, Michael Konle, Peter Landstorfer, Andreas Löscher, Silvia Norbach, Hanni Reis, Franz Rubey, Ludwig Schaffernicht, Wiltrud Steiger